Rezension

Kein Vuelta-Lauf für Thomas, als Weltmeister der Tour 2018 ITT –

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Trotz des zweiten Platzes in der Tour wird der Ineos-Star einen Lauf bei der spanischen Grand Tour auslassen und sich stattdessen auf den Welt-TT-Titel konzentrieren

Es ist offiziell: Geraint Thomas fährt 2019 nicht auf der Vuelta a España.
Trotz Gerüchten, dass der Tour de France-Sieger 2018 in Richtung der großen spanischen Tour schwenken könnte, bestätigten Quellen in der Nähe des Team Ineos-Stars, dass die Vuelta dieses Jahr nicht in den Startlöchern ist.
Stattdessen wird erwartet, dass Thomas die Deutschland Tour (29. August – 1. September), die eintägigen kanadischen WorldTour-Events (13. und 15. September) und die Yorkshire-Weltmeisterschaften (29. September) bestreitet.
Thomas, der letzte Woche mit Ineos Teamkollege Luke Rowe über den Podcast „Watts Occurring“ sprach, deutete bereits an, dass er die neu gestartete Deutschland-Tour starten würde.
"Ich würde sagen zufrieden", sagte Thomas über sein Tour-Podium hinter Teamkollege Egan Bernal. „Ein Teamkollege vor mir macht es okay. Wenn es jemand anderes wäre, würde ich mich ärgern. Die letzten 13-14 Monate war es nur mental. Ich habe es geschafft, wieder in eine annehmbare Form zu kommen, um wieder auf das Podium zu kommen. Ich hätte das genommen [second] vor zwei Jahren."
Das ließ die Vermutung nicht los, dass der 33-jährige Thomas die Vuelta zum zweiten Mal in seiner Karriere starten könnte. Einige fragten sich, ob Thomas, der nach dem zweiten Gesamtrang bei der Tour de France trotz sehr guter Form Enttäuschung zeigte, ab Ende August im roten Trikot antreten könnte.
Thomas sagte, die Faszination der Weltmeisterschaft auf britischem Boden bedeute auch, dass das Rennen auf der Vuelta nach einer langen Saison zu viel werden könne. Thomas sagte, er werde als Helfer beim Straßenrennen der Welt mitfahren, strebe aber den Titelgewinn im Weltzeitfahren an.
"Die Welt in Großbritannien ist riesig für uns Briten", sagte Thomas. "Ich würde gerne einen anständigen Job im Straßenrennen machen und einen guten Job für Swifty machen." [Ben Swift], wer sollte da der hauptmann sein. Ich würde gerne auch die TT machen. "
Das Team Ineos hat seine Vuelta-Liste noch nicht fertiggestellt. Neben Thomas werden auch der jüngste Tour-Sieger Bernal und der verletzte Chris Froome, jetzt offizieller zweifacher Vuelta-Champion, die dritte große Tour der Saison verpassen. Es sieht so aus, als würde Pavel Sivokov, der die Polen-Rundfahrt gewonnen hat, stattdessen auch die deutsche Rundfahrt bestreiten. Stattdessen wird erwartet, dass der spanische Fahrer David de la Cruz und Tao Geoghegan Hart, die aus der diesjährigen Tour gestürzt sind, die britische Mannschaft in Spanien anführen werden.

Write A Comment