Rezension

Geraint Thomas lobt Thibaut Pinot für die Leistung von La Planche des Belles Filles bei der Tour de France 2019

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr

Geraint Thomas lobte Thibaut Pinot (Groupama-FDJ) nach seinem Auftritt auf La Planche de Belles Filles auf der sechsten Etappe der Tour de France.
"Ich habe gehört, dass er von dort kommt, er wusste es sehr gut und er hat seinen Einsatz sehr gut geplant", sagte Thomas über den Franzosen, der bei der Tour de France 2014 Dritter wurde.

Er sprach nach der 230 km langen siebten Etappe von Belfort nach Chalon-sur-Saône in Ostfrankreich, die Dylan Groenewegen von Jumbo-Visma gewonnen hatte.
>>> Fünf Gesprächsthemen aus der siebten Etappe der Tour de France 2019
Team Ineos-Fahrer Thomas lobte auch Pinots Landsmann und ehemaligen Maillot Jaune Julian Alaphilippe – "er war super stark" – und sagte, der Rest der GC-Konkurrenten sei "da oder so".
Der Waliser ließ sich nicht anmerken, ob seine kleine Zeitlücke gegenüber seinem Teamkollegen Bernal von Bedeutung war, und wies die Frage mit „Was denkst du?“ Zurück.

Nachdem er die längste Etappe der Tour de France 2019 bei stürmischem Gegenwind ausgelacht hatte, sagte Thomas, seine Beine seien nach den Strapazen bei La Planche des Belles Filles gut aufgestanden.
"Ja, es war in Ordnung", sagte er. „Es war nur ein langer Tag im Sattel, wirklich mit dem Wind. Ein langer Tag. Alles fing an zu schmerzen bis zum Ende der Handgelenke und Füße und so, aber ich denke, es ist besser als 230 km bei vollem Seitenwind. "
>>> Reifenpanne in den letzten geraden Blättern Elia Viviani war im Sprint der Tour de France enttäuscht

Die achte Etappe von Mâcon nach Saint-Etienne im Zentralmassiv ist ein weiterer herausfordernder Tag für die Fahrer. Es ist nicht nur 200 km lang, sondern bietet auch sieben kategorisierte Anstiege, von denen fünf Cat-Two-Anstiege sind.
"Jeder denkt, es ist ein Abreisetag, also wird es einen großen Kampf dafür geben", sagte Thomas voraus. "Es wird wahrscheinlich noch dauern, bis wir den ersten Anstieg erreicht haben. Es wird also mit Sicherheit ein schwieriger Start."

Write A Comment